Living in Portugal
Santarém / Don, 18 21°C / 8°C

steuerregelung für ansässige ohne ständigen wohnsitz

Wettbewerbsvorteile:
  • für einen Zeitraum von 10 Jahren eine feste Besteuerung mit einem festen Lohnsteuersatz von 20 % auf die in Portugal verdienten Einnahmen
  • Keine Doppelbesteuerung im Falle von Einkommen aus Renten und selbstständiger oder abhängiger Beschäftigung im Ausland
Wie können Sie den Status des Ansässigen ohne ständigen Wohnsitz beantragen?
  1. Wenn Sie in den letzten fünf Jahren keinen Wohnsitz in Portugal hatten;

  2. Wenn Sie Ihren Steuerwohnsitz beim zuständigen Finanzamt in Portugal anmelden (zu diesem Zweck müssen Sie einen Aufenthalt von mehr als 183 aufeinanderfolgenden oder unterbrochenen Tagen in Portugal vorweisen, oder, falls Sie nur eine kürzere Aufenthaltsdauer vorweisen können, am 31. Dezember des in Frage kommenden Jahres einen Wohnsitz in Portugal haben, der darauf schließen lässt, dass die Absicht besteht denselben als ständigen Wohnsitz zu erhalten und zu belegen);

  3. Der Antrag auf Einschreibung als Ansässiger ohne ständigen Wohnsitz muss auf elektronischem Weg im Portal des Finanzamts nach dem Akt der Einschreibung als Ansässiger im portugiesischen Hoheitsgebiet und bis zum 31. März, einschließlich, des Folgejahres, in dem Sie Ansässiger in diesem Gebiet geworden sind, durchgeführt werden.
Wenn der Status des Ansässigen ohne ständigen Wohnsitz genehmigt wurde, welcher Steuersatz und welche Steuerbelastung wird auf die in Portugal erzielten Einkommen berechnet?

Im Falle einer abhängigen oder unabhängigen Arbeit beträgt der geltende Steuersatz 20%.  

Die Besteuerung bezieht sich auf Einkommen aus Aktivitäten mit hohem Mehrwert mit wissenschaftlichem, künstlerischem oder technischem Charakter:
  • Architekten, Ingenieure und Techniker
  • Künstler, Schauspieler und Musiker
  • Prüfer  
  • Ärzte und Zahnärzte
  • Lehrer
  • Psychologen
  • freie Berufe, Techniker und ähnliche Aktivitäten
  • leitende Angestellte
  • Investoren, Verwalter und Geschäftsführer
Die Anmeldung als Ansässiger ohne ständigen Wohnsitz verleiht Ihnen das Recht von dem Jahr der Anmeldung des Steuerwohnsitzes auf portugiesischen Territorium an 10 Jahre lang als solcher besteuert zu werden.
In welchen Fällen werden, nachdem der Status eines Ansässigen ohne ständigen Wohnsitz in Portugal anerkannt wurde, die von den Ansässigen ohne ständigen Wohnsitz im Ausland erzielten Einkünfte von der Steuer befreit ?
Als Rentner oder Pensionäre, wenn:
  • die Einkünfte im jeweiligen Herkunftsland besteuert werden im Einklang mit dem zwischen Portugal und dem jeweiligen Staat bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen
  • laut den im Lohnsteuergesetz festgelegten Kriterien die Einkünfte nicht als aus portugiesischer Quelle stammend angesehen werden können.
Im Falle von aus abhängiger Arbeit stammenden Einkünfte, wenn:
  • die Einkünfte im jeweiligen Herkunftsland besteuert werden im Einklang mit dem zwischen Portugal und dem jeweiligen Staat bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen , oder;
  • diese Einkünfte in einem anderen Staat besteuert werden, mit dem Portugal kein Doppelbesteuerungsabkommen hat, soweit die Einkünfte nicht als auf portugiesischen Territorium erzielt angesehen werden können, im Sinne der in Artikel 18 des portugiesischen Lohnsteuergesetzes festgelegten Kriterien.

Im Falle von Einkommen aus selbstständiger Arbeit (aus Dienstleistungen mit erhöhtem Mehrwert mit wissenschaftlichem, künstlerischem oder technischem Charakter, oder aus geistigem oder industriellem Eigentum stammende Einkommen, Erträge aus Kapital, Erträge aus Immobilienbesitz oder Veräußerungsgewinne und andere Vermögensmehrungen), wenn:

  • die Einkommen im Herkunftsland, dem Herkunftsgebiet oder der Herkunftsregion im Einklang mit Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Portugal und dem jeweiligen Staat besteuert werden können, oder;
  • kein Doppelbesteuerungsabkommen existiert, aber das Musterabkommen der OECD zur Vermeidung der Doppelbesteuerung geltend gemacht werden kann (soweit den Kommentaren und Vorbehalten seitens Portugal Rechnung getragen wird) und wenn es sich bei dem Land, dem Gebiet oder der Region nicht um ein Land, Gebiet oder Region mit vorteilhaften Steuersystemen handelt und soweit die Einkünfte nicht als auf portugiesischen Territorium erzielt angesehen werden können, im Sinne der in Artikel 18 des portugiesischen Lohnsteuergesetzes festgelegten Kriterien.

 

DIE HIER VORLIEGENDEN INFORMATIONEN ERHEBEN KEINEN ANSPRUCH AUF VOLLSTÄNDIGKEIT UND ERSETZEN NICHT DIE GENAU LEKTÜRE DER JEWEILIG GÜLTIGEN GESETZGEBUNG
Governo de Portugal